Nützliche Antworten, hilfreiche Formate

Larry Page sagte einmal, dass die perfekte Suchmaschine ganz genau versteht, wonach man sucht, und exakt die gewünschten Ergebnisse liefert. Unsere Tests haben im Laufe der Zeit gezeigt, dass Nutzer vor allem möglichst schnell Antworten auf ihre Suchanfragen erhalten möchten. Wir haben unsere Algorithmen erheblich verbessert, um dir so schnell wie möglich die relevantesten Antworten auf deine Fragen im passendsten Format zu bieten.

Wenn du nach "Wetter" suchst, möchtest du vermutlich die Wettervorhersage sehen und nicht nur Links zu Websites zum Thema Wetter. Ähnliches gilt für Wegbeschreibungen: Wenn du nach "Weg zum Kölner Flughafen" suchst, sollte das Ergebnis eine Karte mit der Wegbeschreibung sein, nicht nur Links zu anderen Websites. Das ist insbesondere auf Mobilgeräten wichtig, die nur über eine eingeschränkte Bandbreite verfügen und auf denen der Wechsel zwischen Websites manchmal sehr langsam ist.

Tausende von Entwicklern und Wissenschaftlern arbeiten an der Verfeinerung der Algorithmen und der Entwicklung nützlicher neuer Suchmethoden. Unten findest du einige unserer Innovationen. 2016 haben wir rund 1.600 Verbesserungen an der Google-Suche vorgenommen. Diese Beispiele sind also nur ein kleiner Auszug aus unseren Bemühungen die Google-Suche noch besser zu machen.

  • Antworten aus dem Knowledge Graph

    Beispiel: Wie hoch ist der Eiffelturm?

    2012 haben wir den Knowledge Graph eingeführt, eine Datenbank mit Angaben zu mehr als einer Milliarde Personen, Orte und Sachverhalte mit über 50 Milliarden Fakten und Verknüpfungen. Die Welt besteht aus realen Dingen, nicht aus Textbausteinen. Daher zeigen wir im Knowledge Graph die jeweiligen Verbindungen. Du findest dort schnell Antworten auf Fragen wie "Was ist der Eiffelturm?", "Wie hoch ist er?", "Wann wurde er eröffnet?" und kannst dann über Links weitere Informationen dazu im Web erkunden.

  • Wegbeschreibungen und Verkehrslage

    Beispiel: Wegbeschreibung zum Flughafen München

    Nutzer, die eine Adresse wie zum Beispiel "Unter den Linden" in die Google-Suche eingeben, suchen in der Regel keine Websites, auf der dieser Straßenname erwähnt wird. Sie wollen vielmehr wissen, wo sich diese Straße befindet und wie sie dorthin gelangen können. Daher haben wir eine anklickbare und ziehbare Karte entwickelt, sodass Nutzer ganz einfach die Umgebung erkunden können.

  • Unmittelbare Antworten

    Beispiel: Filmpalast Öffnungszeiten

    Manchmal möchtest du unmittelbar Antworten auf deine Suchanfragen erhalten. Aus diesem Grund arbeiten wir mit Unternehmen zusammen, die die gewünschten Informationen und Dienste bereitstellen können, und lizenzieren die Inhalte, um nützliche Antworten gleich auf der Suchergebnisseite anzugeben. Wenn du beispielsweise nach dem Programm eines lokalen Kinos suchst, arbeiten wir mit den Datenanbietern zusammen, die aktuelle und zuverlässige Informationen zum Kinoprogramm in deiner Region bereitstellen, sowie mit Ticketanbietern, damit du die gewünschte Kinokarte kaufen kannst. Auf diese Weise stellen wir auch die Wettervorhersage und die Ergebnisse zu Sportereignissen direkt auf der Suchergebnisseite bereit.

  • Hervorgehobene Snippets

    Beispiel: Was ist der Bundestag?

    Wenn du Google eine Frage stellst, versuchen wir, dir die Antwort schnell und einfach zu präsentieren. Mit hervorgehobenen Snippets lenken wir deine Aufmerksamkeit auf programmatisch erstellte Snippets von Websites, die unsere Algorithmen als relevante Antwort auf die gestellte Frage zurückgegeben haben. Alle hervorgehobenen Snippets enthalten einen Auszug von der Website eines Drittanbieters, einen Link zur jeweiligen Seite sowie den Titel und die URL der Seite.

  • Rich Lists

    Beispiel: Berühmte Astronominnen

    Die beste Antwort auf eine Frage besteht nicht immer nur aus einem einzigen Eintrag, sondern unter Umständen aus einer Liste oder Gruppe von Personen, Orten oder Dingen. Wenn du zum Beispiel nach [Leuchttürme Nordsee] oder [berühmte Astronominnen] suchst, zeigen wir dir alle Ergebnisse in einer Zeile oben auf der Seite an. Durch die Kombination des Knowledge Graph mit dem gesamten Wissen des Webs können wir Listen für Fragen wie [bester Actionfilm 2016] oder [Sehenswürdigkeiten in Rom] anzeigen. Wenn du auf einen Eintrag klickst, kannst du dir dieses Ergebnis im Web genauer ansehen.

  • Antworten erhalten, ohne fragen zu müssen

    Nutzer erwarten, dass Informationen sofort abrufbar sind. Aus diesem Grund sind in der Google App auf dem Smartphone Verknüpfungen und ein Feed mit nützlichen Informationen gleich auf dem Startbildschirm verfügbar. Dadurch kannst du sofort detaillierte Angaben zu Sportergebnissen, Restaurants, Unterhaltungsangeboten und der Wettervorhersage erhalten, ohne erst eine Suchanfrage eingeben zu müssen.

Mit dem sich stets verändernden Web mithalten

Das Web verändert sich ständig, denn jede Sekunde werden Hunderte neuer Webseiten veröffentlicht. Das spiegelt sich auch in den Ergebnissen der Google-Suche wider: Wir crawlen ununterbrochen das Web, um neue Inhalte zu indexieren. Je nach Suchanfrage können sich die angezeigten Ergebnisse schnell ändern, während andere relativ lange gültig sind. Wenn du zum Beispiel die Ergebnisse eines Sportereignisses suchst, müssen wir sekundengenaue Ergebnisse liefern. Suchergebnisse zu einer historischen Persönlichkeit hingegen bleiben vermutlich jahrelang unverändert.

Momentan verzeichnet Google Billionen von Suchanfragen pro Jahr. Jeden Tag sind 15 % der Suchanfragen vollkommen neu. Die Entwicklung von Suchalgorithmen, die für alle Suchanfragen die relevantesten Ergebnisse liefern, ist eine komplexe Aufgabe, die wir ständig auf Qualität überprüfen und in die wir weiter investieren.